Lorenz Kündinger

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Lorenz Kündinger (* 20. Dezember 1767 in Fahr/Main, † 25. Oktober 1818) war Geistlicher, Professor für Moraltheologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und Ortspfarrer in Bergtheim.

Geistliche Laufbahn

Im Jahr 1783 war er als Student der Philosophie in Würzburg immatrikuliert. Er wurde bald darauf ordentlicher Professor in Würzburg und leitete anschließend als Präfekt das Seminar der adeligen Knaben. Außerdem war er vom 30. Januar 1807 bis zum 17. April 1816 Subregens des geistlichen Seminars zum guten Hirten in Würzburg. Kündinger erhielt am 9. Dezember 1809 zusätzlich die theologische Doktorwürde.

Professor in Würzburg

In Würzburg war er Professor für Moraltheologie, Katechese und Homiletik.

Ortspfarrer in Bergtheim

Zuletzt war er zunächst Seelsorger in Stetten bei Karlstadt und ab 1815 Ortspfarrer in Bergtheim bis zu seinem Tod. Von dort aus verfasste er eine Streitschrift gegen Immanuel Kant.

Siehe auch

Quellen

Weblinks