Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Der Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschft ist Teil des Instituts für Systematische Theologie der Universität Würzburg.

Geschichte

Die Wurzeln der Fundamentaltheologie reichen bis in das Neue Testament zurück. So findet sich die „Magna Charta“ des Fachs im ersten Petrusbrief: „Seid stets bereit zur Rechenschaftsablage (Apologia) jedem gegenüber, der euch fragt nach dem Logos der Hoffnung, die in euch ist.“ Diese Aufforderung richtete sich in der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts an die ersten Christen, denen die damalige Umwelt misstraute. Sie sollten jederzeit bereit sein, über ihren Glauben Rechenschaft abzulegen. Deshalb hieß die Fundamentaltheologie lange „Apologetik“. In der Neuzeit ist die Fundamentaltheologie bedeutender geworden, insbesondere im ökumenischen und interreligiösen Dialog. 1867 entstand in Würzburg eine eigene Professur und 1892 wurde der Lehrstuhl um das Themengebiet vergleichende Religionswissenschaft erweitert.

Lehrstuhlinhaber

Kontakt

Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft
Bibrastraße 14
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 31-82525

Siehe auch

Weblinks