Hieronymus Hoffmann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Hieronymus Hoffmann (* in Frickenhausen am Main; † 11. März 1575 in Würzburg) war Jurist und Vize-Kanzler im Bischöflichen Ordinariat.

Leben und Wirken

Hoffmann wird am 21. Oktober 1540 in Wittenberg immatrikuliert und am 31. Mai 1556 als Rat und Syndikus in die bischöfliche Verwaltung aufgenommen. Schon ein Jahr später verläßt er Würzburg und tritt in die Dienste des Deutschen Ordens in Mergentheim. 1565 kehrt er nach Würzburg zurück und wird Hofrat in der Kanzlei für Gebrechen und Zehntsachen. Parallel dazu arbeitet er als Advokat im Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard. Ab 1566 wird er als Stellvertreter des Kanzlers Balthasar von Hellu häufig in die Beratungen des Regimentsrates einbezogen.

Siehe auch

Literatur