Fichtestraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fichtestraße  

Stadtbezirk: Frauenland
Postleitzahl: 97074

Straßenverlauf

Sie verläuft parallel zum Südlichen Stadtring. Im Nordosten verzweigt die Fichtestraße in den Wohnbebauung parallel zur Zeppelinstraße und als Fortsetzung in die Göbelslehenstraße. Dort auch Treppenabgang zur Unterführung Zeppelinstraße/Sieboldstraße Im Südwesten trifft sie nach Einmündung der Kirchbühlstraße auf die Erthalstraße.

Namensgeber

Johann Gottlieb Fichte (* 19. Mai 1762 in Rammenau bei Bischofswerda; † 29. Januar 1814 in Berlin) war ein deutscher Erzieher und Philosoph. Er gilt neben Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling und Georg Wilhelm Friedrich Hegel als wichtigster Vertreter des Deutschen Idealismus. [1]

Geschichte

Zwischen Zeppelinstraße und Kirchbühlstraße befand sich in der Fichtestraße 2 das Haupttor zur Produktionsstätte der Frankonia Schokoladenwerke GmbH, bis der Betrieb in den 1970er Jahren nach Verkauf an die französischen Cantalou-Cémoi Gruppe in ein Industriegebiet nach Veitshöchheim umzog. Heute sind am ehemaligen Firmenstandort diverse Wohnblocks.

Unternehmen

  • Wöhrle bewegt. Fitness-Studio (Fichtestr. 9) [2]
  • Reifen- und Autoservice Vergölst GmbH (Fichtestr. 15)

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Fichtestraße, Schlörstraße
Eisenbahn.png Nächste Bahnstation: Würzburg-Süd


Siehe auch

Hinweise

  1. Nähere Informationen über Johann Gottlieb Fichte bei Wikipedia [1]

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …