Eucharius von Thüngen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eucharius von Thüngen ( † 1. August 1540) war Domherr im Bistum Würzburg und Propst am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard.

Familiäre Hintergründe[Bearbeiten]

Eucharius entstammt dem reichsritterlichen Geschlechts derer von Thüngen. Sein Bruder war Dietrich von Thüngen († 1540), der ebenfalls Domherr zu Würzburg war.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Eucharius wurde am 25. Februar 1501 gemeinsam mit seinem Bruder Dietrich Domizellar in Würzburg. Er studierte gemeinsam mit ihm an der Universität Ingolstadt und war seither auch Miteigentümer der Kurie Sternberg.

Stiftspropst in Würzburg[Bearbeiten]

Am 9. Oktober 1528 einstimmig gewählt, war er bis zu seinem Tod Propst am Stift St. Burkard in Würzburg. Ab 1531 war er auch Domscholaster der Domschule.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Die Benediktinerabtei und das adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg. in: Germania Sacra - Das Bistum Würzburg, de Gruyter, Berlin 2001, Folge 40
  • August Amrhein: Reihenfolge der Mitglieder des adeligen Domstiftes zu Würzburg, St. Kilians-Brüder genannt, von seiner Gründung bis zur Säkularisation 742 - 1803. Archiv des Historischen Vereins für Unterfranken und Aschaffenburg, 33. Band, Würzburg 1889/1890, Nr. 1278, II, S. 38.

Weblinks[Bearbeiten]