Brunnen am Dominikanerplatz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Brunnen am Dominikanerplatz (auch: Stadtoase) befindet sich am Dominikanerplatz, gegenüber der Augustinerkirche. Geschaffen wurde er von Hanns Bail aus Muschelkalkblöcken mit drei Fontänen und einem Quellsprudler. Eine Hundetränke ist mit eingebaut. Als Grundidee zur Gestaltung dienten Bail Eindrücke aus dem wasserarmen Nordafrika. Oberbürgermeister Klaus Zeitler weihte die Anlage am 5. Juni 1974 ein.

Die Anlage sollte den gestalterischen Abschluss der damals neu eingerichteten Fußgängerzone vom Kürschnerhof zum Dominikanerplatz bilden. Der Brunnen ist breit gelagert und bietet auf den Umfassungen Sitzgelegenheit. Er lädt Einkaufende zum Verweilen und Kinder zum Spielen (zusätzlich stehen inzwischen kleine Spielgeräte dabei). Zur Zeit der Erbauung des Brunnens befand sich hier auch eine Straßenbahnhaltestelle.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Werner Dettelbacher: Würzburg, eine Stadt der Brunnen. Echter Verlag, Würzburg 1985
  • Dr. Hans Oppelt: Würzburger Chronik des Wiederaufbaues 1945-1975. Eigenverlag des Verfassers, Würzburg 1982, S. 314

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …