3. US-Infanteriedivision

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schulterabzeichen der 3. US-Infanteriedivision

Die 3. US-Infanteriedivision (3rd Infantry Division, Spitzname: Rock of the Marne) ist einer der ältesten Großverbände der amerikanischen Streitkräfte und war in Teilen von 1958 bis 1996 in Würzburg und Giebelstadt stationiert.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach ihrer Aufstellung in Camp Greene, North Carolina im November 1917 griff die Division acht Monate später in die Kampfhandlungen des Ersten Weltkriegs in Frankreich ein. Im Zweiten Weltkrieg überquerte die 3. US-Infanteriedivision den Rhein am 26. März und kämpfte in Bayern, im Häuserkampf um Nürnberg am 20. April 1945, in Augsburg am 27. April und in München am 30. April. Einheiten der 3. US-Infanteriedivision kamen in Berchtesgaden an und klärten Hitlers Berghof auf. Die Division stand nahe Salzburg, als der Krieg durch die deutsche Kapitulation endete. 1958 wurden die ersten Teile der Division zur Ablösung der 10. Infanteriedivision nach Deutschland verlegt. Bis 1963 war die Unterbringung in den fränkischen Standorten abgeschlossen. Nach der Rückkehr aus Kuwait und dem Irak wurde 1991 wieder Stab und Stabskompanie, sowie die Aufklärung in Würzburg, die Heeresfliegerbrigade 4 und die Flugabwehreinheit am Giebelstadt Airfield angesiedelt. 1993 wurden die Heeresflieger und die Flugabwehr nach Katterbach bzw. Kitzingen verlegt.

Umstrukturierung[Bearbeiten]

Das Pentagon in Washington gab Ende 1994 seine Pläne zur Umstrukturierung bekannt. Die 24. US-Infanteriedivision sollte in 3. US-Infanteriedivision umbenannt werden, während die bisherige 3. US-Infanteriedivision in Deutschland zur 1. US-Infanteriedivision werden sollte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]