Nicholas Krawciw

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generalmajor Nicholas S. H. Krawciw

Nicholas S. H. Krawciw (* 28. November 1935 in Lwiw/Ukraine) war US-Generalmajor und Kommandeur der 3. US-Infanteriedivision in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg emigrierte er mit seiner Familie zunächst nach Deutschland und dann weiter in die USA.

Militärische Laufbahn[Bearbeiten]

1955 trat er in West Point in die United States Military Academy ein und wurde 1959 graduiert. Er nahm als Captain am Vietnam-Krieg teil, wo er eine Kavallerieeinheit kommanfierte. Nach einer Zwischenzeit in der taktischen Abteilung in West Point kehrte er nach Vietnam zurück. 1972 wurde er im Rang eines Majors nach Israel abkommandiert als persönlicher Adjutant von General Abrams. 1974 kam er ins europäische Hauptquartier der US-Army, studierte ein Jahr in Stanford. 1979 kehrte er nach Deutschland zurück als Brigadekommandant der First Brigade der 3. Infanteriedivision. 1982 wurde er in das amerikanische Verteidigungsministerium versetzt.

Befehlshaber in Würzburg[Bearbeiten]

Von 1987 bis 1989 war er als Generalmajor Kommandeut der 3. US-Infanteriedivision in den Leighton Barracks. Seine letzte Tägigkeit im Militär war Direktor der Abteilung NATO-Politik im Verteidigungsministerium, bevor er zum 1. Juli 1990 in den Ruhestand versetzt wurde. Auch danach stand er dem Ministerium noch als ukrainischer Übersetzer zur Verfügung.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]