Seniorenwohnstift von Steren

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seniorenstift von Steren (2020)
Seniorenstift von Steren (2020)

Das Seniorenwohnstift von Steren ist ein Seniorenheim im Stadtteil Hubland.

Lage

Das Seniorenwohnstift befindet sich auf dem Gelände der Landesgartenschau 2018 unmittelbar südlich des Rottendorfer Tors, dem ehemaligen westlichen Hauptzugang zu den Leighton Barracks.

Namensgeber

Der Name erinnert an den Stifter und Gründer des Bürgerspitals zum Heiligen Geist Johannes d.Ä. von Steren.

Geschichte

Seniorenwohnstift von Steren (2019)

Für den Bau des Seniorenheims wurde die profanierte Leighton Chapel im August 2016 abgerissen. Den Architektenwettbewerb für den Neubau gewann das Düsseldorfer Büro RKW Architektur und Städtebau. Das Seniorenheim wurde ab November 2018 mit dem Einzug der ersten Bewohner eröffnet. Die meisten Senioren sind vom geschlossenen Wohnstift Sanderau aus der Königsberger Straße in den Neubau umgezogen. Die offizielle Einweihung fand am 5. April 2019 statt.

Trägerschaft

Das Heim steht unter der Trägerschaft des Bürgerspitals zum Heiligen Geist.

Ambiente und Platzangebot

Die drei Bauten des Seniorenwohnstifts werden im Erdgeschoss von einem großzügigen Flur, der „Königsberger Allee“, miteinander verbunden: Dieser Name erinnert an das beliebte Wohnstift Sanderau, das in der Königsberger Straße beheimatet war. Zusätzlich zu den 119 Wohneinheiten bietet das Wohnstift 36 Einzelzimmer für pflegebedürftige Bewohner und schafft so ein neues Zuhause für Senioren mit unterschiedlichsten Bedürfnissen.

Adresse

Seniorenwohnstift von Steren
Rottendorfer Straße 76
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 7956-0
Telefax: 0931 - 7956-415
E-Mail: wohnstift.von.steren@buergerspital.de

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Rottendorfer Tor


Siehe auch

Quellen

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …