Norbertina Barbara von Wernau

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Sr. Norbertina Barbaraa von Wernau OPraem († um 1699) (Taufname Susanna Maria) war Prämonstratensernonne und Priorin von Kloster Oberzell.

Familiäre Zusammenhänge

Susanna Maria entstammte einer oberschwäbischen Adelsfamilie. Ihr Vater war Maximilian Gottfried von Wernau, ihr Bruder der Würzburger Fürstbischof Konrad Wilhelm von Wernau.

Geistliche Laufbahn

Sie trat dem Prämonstratenserorden im Kloster Unterzell bei. Im Kloster erzog sie an der ordenseigenen Mädchenschule ihre Nichte Maria Johanna, spätere Ehefrau von Hofmarschall Georg Wilhelm Specht von Bubenheim ab deren achtem Lebensjahr.

Erbin

Aus dem Nachlass ihres Bruders erhielt sie 1684 1.200 Reichstaler an Barvermögen und Grundstücke in Württemberg. Um das Erbe entbrannte ein Streit zwischen dem Hochstift Bamberg und dem Hochstift Würzburg, auch um die Besitzungen in Unterboihingen bei Esslingen/Neckar, der erst 1731 in einem Vergleich beigelegt wurde.

Siehe auch

Quellen

  • Winfried Romberg: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 7. Die Würzburger Bischöfe von 1617 bis 1684. Walter de Gruyter Verlag, ISBN 978-3-11-025183-8, S. 557
  • Johann Georg Herlet, Speculum psychicum ad vitae spiritualis perfectionem, Schultermeyer-Verlag, 1699, S. 5