Nikolauskapelle (Eßfeld)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katholische Nikolauskapelle im Giebelstädter Ortsteil Eßfeld

Die Nikolauskapelle ist ein kleines katholisches Gotteshaus im Giebelstadter Ortsteil Eßfeld.

Patrozinium[Bearbeiten]

Nikolaus von Myra (* um 280 / 286 in Patara, heute Ruinen bei Kalkan(?) in der Türkei, † zwischen 345 und 351 in Myra, heute Demre in der Türkei), Metropolit von Myra und Wundertäter. Patrozinium ist am 6. Dezember.

Geschichte[Bearbeiten]

Die katholische Kapelle St. Nikolaus stammt aus dem 18. Jahrhundert, Fundamente könnten möglicherweise noch älter sein.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Die Kapelle hat einen eingezogenen Chor und Sakristeianbau, Satteldach mit Dachreiter, 18. Jahrhundert, vielleicht über älterem Kern, mit Ausstattung.

Innenausstattung[Bearbeiten]

Das Altarbild schuf der Giebelstadter Künstler Georg Hanftmann.

Pfarrgebiet[Bearbeiten]

Die Nikolauskapelle gehört zur Pfarrei St. Peter und Paul in der Pfarreiengemeinschaft Giebelstadt–Bütthard.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …