Melchior Anark von der Tann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melchior Anark von der Tann († 14. Februar 1533 in Eisenach; 5. Juni 1608 in Bischofsheim/Rhön) war fürstbischöflich-würzburgischer Amtmann im Hochstift Würzburg.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Die von der Tann sind ein fränkisches, nach der Reformation evangelisches Adelsgeschlecht. Der Stammsitz derer von der Tann ist seit dem 12. Jahrhundert Schloss Tann in der hessischen Rhön.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Melchior war zunächst ab 1560 Amtmann des Bistums Fulda und sollte 1575 im Bistum Würzburg Amtmann in Fladungen und Auersberg werden, was das Domkapitel ablehnte. 1584 wurde er Amtmann in Bischofsheim, wo er dieses Amt bis zu seinem Tod innehatte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]