Luxemburg

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Wappen des Hauses Luxemburg

Das Haus Luxemburg war ein deutsches Fürstengeschlecht, das neben den Habsburgern die meisten römisch-deutschen Könige des Spätmittelalters stellte.

Geschichte

Der erste Vertreter auf dem Königsthron war 1308 Heinrich VII., dem es 1312 gelang, die Würde eines römisch-deutschen Kaisers zu erlangen.

Weitere Persönlichkeiten

Ende der Luxemburger

Mit Sigismund, der auf eine lange und relativ erfolgreiche Regierungszeit zurückblicken konnte, endete das Haus Luxemburg in männlicher Linie 1437 und starb damit aus.

Siehe auch

Weblinks