Kreuzweg im Friedhof (Gaubüttelbrunn)

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Der Kreuzweg im Friedhof ist ein Kunstwerk in Gaubüttelbrunn.

Lage

Der Kreuzweg befindet sich im örtlichen Friedhof

Beschreibung

Der Kreuzweg entstand unter der Ägide von Ortspfarrer Canisius Niklaus und besteht aus 14 Stationen mit figürlichen Reliefs und Inschriftentafeln aus Muschelkalk. Diese 14 Stationen sind zugleich Grabmäler, beginnen rechts vom Eingang und führen an der - offenbar schon 1927 existierenden - Umfassungsmauer entlang. Je sechs Stationen befinden sich an den Längsseiten, zwei vorn an der Stirnseite des Friedhofs, links und rechts von der mit Muschelkalksteinen ummauerten Lourdes-Grotte mit der Muttergottes-Figur. Gefertigt wurden die Relief-Grabsteine in heroisierendem Stil - der Form alter Flügelaltäre nachgebildet - vom Würzburger Bildhauer Ludwig Sonnleitner, dem Vater des Bildhauers Otto Sonnleitner und seiner Werkstatt, der die Arbeiten 1940 abschloss.

Zwischen den Stationen befinden sich weitere Grabmonumente, die unter anderem von den Würzburger Bildhauern Julius Bausenwein und Adolf Herbst geschaffen wurden. Diese Grabmäler, überwiegend ebenfalls aus Muschelkalk, stellen häufig die Namenspatrone der Bestatteten dar. Pfarrer Canisius Niklaus überzeugte nicht nur die Gläubigen, sich an der Errichtung solcher künstlerisch wertvollen und nicht gerade billigen Grabstätten zu beteiligen, indem er gegebenenfalls auch finanzielle Hilfe gewährte, sondern verfasste auch selbst die Gebetstexte auf jenen Monumenten, die sowohl Grabmal als auch Kreuzwegstation sind.

Gebetstexte

I. Station
  • Gruß Dir, Jesus! Wie geduldig / hörst Du schreien „Er ist schuldig! / Henker, hol das Kreuz herbei!“
  • Gib, dass ich dem Unrecht wehre / Nicht vor fremden Türen kehre / Nicht des Nächsten Richter sei!
II. Station
  • Gruß Dir, Jesus! Voll Erbarmen / seh ich Dich das Kreuz umarmen: / „Auf der Vater will es so“
  • Hilf mir, Jesus, ohne Zagen / Dir zulieb das Leben tragen / kreuzesstark und kreuzesfroh.
III. Station
  • Gruß Dir Jesus auf den Knieen / angespuckt und angespieen / hältst Du an beim ersten Fall.
  • Herr ich knie zu Dir nieder / und bereue immer wieder / meinen ersten Sündenfall.
IV. Station
  • Weinet Stein an den Wegen. / Da die Mutter kommt entgegen / welch ein Meer von Bitterkeit!
  • Gib mir, Jesus, Euch zu lieben, / Sohn und Mutter treu verschrieben / jetzt und in der Sterbezeit.
V. Station
  • Gruß Dir, Jesus! Dir zur Seiten / musste - durfte Simon schreiten / Kraft von Dir ward ihm zuteil.
  • Lehr mich, Jesus Lasten tragen! / lehr mich, böser Lust entsagen! / Lehr mich: Nur im Kreuz ist Heil!
VI. Station
  • Gruß Dir, Jesus! Liebend mutig / reicht die Frau den Schleier / blutig drückst Du Herr Dein Bild darein
  • Wache Jesus dass ein Götze, niemals mir Dein Bild ersetze / Du mein Vorbild Du allein.
VII. Station
  • Gruß Dir, Jesus! Immer müder / wankst Du weiter, sinkst Du nieder / weh Du fällst ein zweites Mal.
  • Herr wenn Sünden sind vergeben / Heb mich auf zu neuem Leben / Rückfall wär Dir neue Qual
VIII. Station
  • Gruß Dir, Jesus! Zu den Frauen / sprichst Du „Weltgericht ist Grauen / dürres Holz fliegt in die Glut.“
  • Gib mir Jesus, meine Sünden / zu erforschen und zu finden / Nachlass Herr in Deinem Blut.
IX. Station
  • Gruß Dir, Jesus! Tief gebücket / wie ein Wurm im Staub zerdrücket / liegst Du das zum Sterben wund.
  • Rette Herr, vor breiten Wegen / wo Gewohnheitssünden legen / fallen für den Höllenschlund.
X. Station
  • Mann der Schmerzen wüst entkleidet / duldest Du, dass man bereitet / bittre Galle Dir als Trank.
  • Damals hast Du Gnad erworben / heimzuholen was verdorben / was in Sinnessumpf versank.
XI. Station
  • Heilger Gott! Die Henkersarme / hängen Dich an Kreuzesarme / nageln Dich am Holze fest
  • Herr, wenn alle Sterne sinken / gib mir Kraft den Kelch zu trinken / bis zum letzten bitt'ren Rest.
XII. Station
  • Gruß dir Jesus nun am Ende / stehst du in des Vater's Gunst / Deinen Geist, es ist vollbracht
  • Laß o Jesus, Dich erbarmen / leuchten soll dein Licht den armen / Seelen in der Leidensnacht
XIII. Station
  • Gruß Dir, Jesus! Deine Leiche / nimmt die schwerdurchbohrte / bleiche / Heldenmutter auf den Schoß
  • Lass den Hochmut in mir sterben / Deine Dornenkrone erben / nur in Demut heldengroß.
XIV. Station
  • Gruß Dir, Jesus! Dank / lass spenden / Deiner Liebe ohne Enden / bei der letzten Station
  • Nicht in Felsen sollst Du / wohnen / in den Seelen sollst Du / thronen / König in der Kommunion.

Bildergalerie

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Peter Mainka: Mit Christus durch die Zeit 1448-1998. 550 Jahre Pfarrei Gaubüttelbrunn. Ein Gang durch ihre Geschichte. Pfarrei St. Stephan (Hrsg.), Gaubüttelbrunn 1998, S. 26 f.

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …