Kneipp-Werke

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kneipp-Heilmittel-Werke
Sebastian-Kneipp-Denkmal im Steinbachtal

Die Kneipp-Heilmittel-Werke sind Hersteller von Naturheilkundeprodukten mit Standorten in Würzburg und Hauptsitz in Ochsenfurt - Hohestadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Den Grundstein für das Unternehmen legte der Pfarrer, Naturheilkundler und Wassertherapeut Sebastian Kneipp bereits 1891 zusammen mit dem Apotheker Leonhard Oberhäußer. Ihm übertrug er alle Rechte, pharmazeutische und kosmetische Produkte unter dem Namen Kneipp zu vertreiben. Das erste Produkt, dass unter dem Namen Kneipp vertrieben wurde, waren die Kneipp-Pillen gegen Darmträgheit, die 1897 in der Würzburger Engel-Apotheke am Oberen Markt verkauft wurden. Ab 1919 übernahm dessen Sohn Hermann die Leitung der neu firmierenden Kneipp-Mittel-Zentrale, die seit 1920 auch andere Apotheken belieferte und eröffnete in der Ludwigstraße 9 gegenüber des Stadttheaters eigene Geschäftsräume.

Nach dem Zweiten Weltkrieg folgte die Trennung der Kneipp-Werke von der Engel-Apotheke und die Umbenennung in Kneipp-Heilmittel-Werk. 1958 zog das Unternehmen in das ehemalige Ausflugslokal Waldhaus im Steinbachtal. In den 1970er Jahren expandierte man und begann mit dem Vertrieb der Produkte in Drogeriemärkten und Lebensmitteleinzelhandel. Auch der Neubau des Werks in der Heidingsfelder Winterhäuser Straße erfolgte in den 1970er Jahren. 1980 veranlasste man den einen Neubau in Hohestadt. 2001 übernahm die Hartmann Gruppe 80 Prozent der Unternehmensanteile; die verbliebenen 20 Prozent der Anteile wurden im April 2008 übernommen.

Produkte[Bearbeiten]

Die Produktpalette besteht hauptsächlich aus Zusätzen für Bäder, Duschen und Saunas, Körpferpflegeartikeln und pflanzliche Arzneimitteln, sowie Vitaminpräparate und Nahrungsergänzungsmittel.

Kontakt[Bearbeiten]

Kneipp-Heilmittel-Werke
Winterhäuser Straße 85
97084 Würzburg
Telefon: 0800 - 5634774636

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]