Johann Klüpfel

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Johann Klüpfel (* in Würzburg) war katholischer Geistlicher, Gemeindeseelsorger in Riedenheim, Bütthard und Gaurettersheim.

Geistliche Laufbahn

1591 erhielt er die Tonsur und die niederen Weihen. 1592 studierte er Theologie an der Universität Würzburg. 1594 erhielt er eine Vikarie am Stift Neumünster und trat in die Stiftsbruderschaft ein. Klüpfel wurde am 25. Juli 1595 zum Priester geweiht.

Gemeindepfarrer in Riedenheim, Bütthard und Gaurettersheim

1596 wurde ihm die Pfarrei St. Laurentius in Riedenheim anvertraut und von April 1597 bis 10. Juni 1602 die Pfarrei St. Peter und Paul in Bütthard übertragen. Danach war er Kanoniker in Stift Haug und 1606 wechselte er in die Pfarrei St. Michael (Gaurettersheim). Ab 1608 war er als Stiftskanoniker an der Universität Ingolstadt immatrikuliert.

Siehe auch

Quellen und Literatur