HypoVereinsbank UniCredit Bank

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unicredit Logo.jpg

Die HypoVereinsbank UniCredit Bank AG ist ein Kreditinstitut mit Hauptsitz in München.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Zweigstelle Eichhornstraße der Bayerischen Vereinsbank (gegründet 1869) des ursprünglichen Bankhauses Richard Kirchner, war eine Filiale der Bayerischen Handelsbank München, die im Jahre 1920 auf die Bayerische Vereinsbank überging. Im Stadtgebiet Würzburg war die Bank bis zum 20. November 2014 mit fünf Filialen und einem Selbstbedienungsstandort vertreten. Im Rahmen einer Neuausrichtung wurden deutschlandweit etwa 240 Filialen geschlossen. In Würzburg waren hiervon die Standorte Grombühl, Heidingsfeld und Zellerau betroffen. Fortgeführt werden die Filialen in der Eichhornstraße, der Erthalstraße sowie der Selbstbedienungsstandort am Berliner Platz. Im Jahr 2005 wurde die Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG, die 1998 aus der Fusion der Bayerischen Vereinsbank AG mit der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank AG hervorgegangen war, von der italienischen UniCredit S.p.A. übernommen.

Standorte im Stadtgebiet Würzburg[Bearbeiten]

Hauptfiliale
Eichhornstraße 1
97070 Würzburg
Telefon 0931 3560-0
Filiale Frauenland
Erthalstraße 32a
97074 Würzburg
Telefon 0931 79629-0
Selbstbedienungsstandort Berliner Platz
Berliner Platz 6
97080 Würzburg

Ehemalige Standorte[Bearbeiten]

Filiale Grombühl
Matterstockstraße 20
97080 Würzburg
Filiale Heidingsfeld
Rathausplatz 4
97084 Würzburg
Filiale Zellerau
Frankfurter Straße 47
97082 Würzburg
Filiale Sanderau
Felix-Dahn-Straße 1
97072 Würzburg
Die Filialschließung im Stadtbezirk Sanderau erfolgte bereits zu einem früheren Zeitpunkt.
In den Räumlichkeiten befindet sich seit Mitte 2015 eine Geschäftsstelle der Sparkasse Mainfranken.

Standorte im Landkreis[Bearbeiten]

Ochsenfurt
Kolpingstraße 4-6

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]