Haltepunkt Gaubüttelbrunn

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haltepunkt Gaubüttelbrunn Gem. Kirchheim

Laut Kategorisierung der Deutschen Bahn handelt es sich beim Haltepunkt Gaubüttelbrunn um einen Haltepunkt der Bahnhofskategorie 5, was einem ländlichen Bahnhof mit minimaler Ausstattung entspricht.

Lage[Bearbeiten]

Der Haltepunkt befindet sich außerhalb des Kirchheimer Ortsteils Gaubüttelbrunn und liegt bereits auf baden-württembergischem Gebiet, die namensgebende Ortslage jedoch liegt östlich davon in Unterfranken.

Bahnhofsanlage[Bearbeiten]

Der Haltepunkt Gaubüttelbrunn besteht aus zwei Außenbahnsteigen an den Durchgangsgleisen. Die Bahnsteige sind über barrierefreie Rampen erreichbar. Zum Gleiswechsel nutzt man den bestehenden nördlich gelegenen beschrankten Bahnübergang.

Ausstattung[Bearbeiten]

Der Haltepunkt ist mit einem dynamischen Fahrgastinformationssystem, Fahrplanaushängen und Wartehäuschen ausgestattet. Fahrscheine müssen im Zug gekauft werden. Neben den Gleisen gibt es insgesamt 25 Park&Ride-Parkplätze und zusätzlich einen Behindertenparkplatz. Der Haltepunkt Gaubüttelbrunn ist bedingt barrierefrei.

Schienenersatzverkehr[Bearbeiten]

Vom 7. Januar bis 18. August 2019 fahren im Zuge der Sanierung des Wittighäuser Tunnels die Regionalzüge der Frankenbahn nur zwischen Hauptbahnhof und dem Haltepunkt Kirchheim. Der Haltepunkt Gaubüttelbrunn wird deshalb nicht per Zug angefahren. Zwischen Kirchheim und Lauda in Baden-Württemberg wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Während dieser Zeit werden auch die beiden Bahnsteige des Haltepunktes saniert und erhöht.

Verbindungen[Bearbeiten]

Bitte Gültigkeitszeitraum der einzelnen Teilfahrpläne beachten!

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …