Gaubüttelbrunner Skulpturenradweg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gaubüttelbrunn 01.JPG
Greifvogel mit Nest
Wegstein am Skulpturenradweg
Kunstobjekt am Skulpturenradweg

Der Gaubüttelbrunner Skulpturenradweg verläuft auf einem Grünstreifen über die baden-württembergische Landesgrenze hinweg.

Intention[Bearbeiten]

Der Skulpturenradweg stehe unter dem Motto: „Auf dem Weg sein – Pause machen – Ankommen“.

Lage[Bearbeiten]

Der Skulpturenradweg verbindet die Gemeinde Gaubüttelbrunn mit dem Haltepunkt Gaubüttelbrunn auf rund 1,5 km Länge und verläuft entlang des Dammbaches.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit Ende 2006 verbindet ein Radweg den Ort mit der Bahnstation. Heute schmücken 14 Skulpturen den Grünstreifen entlang des Radwegs. Sitzbänke laden am Skulpturenradweg zum Verweilen ein, gesäumt von Wildblumen. Vom Kindergarten über Schule und Jugendzentrum haben sich alle Altersgruppen beteiligt. Einheimische Künstler schufen Klangspiele aus Holz, eine Steinskulptur mit Instrumenten oder ein Insektenhotel.

Gestaltung[Bearbeiten]

Die Würzburger Werkstatt für Sehbehinderte stellte die Schaukästen an den jeweiligen Kunstobjekten her. Gaubüttelbrunner Vereine haben auf eigene Kosten jeweils eine Skulptur gestaltet, die ihre Interessen dokumentiert.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Die DJK SV Gaubüttelbrunn hat einen Fußball aus Stahl gebaut.
  • Der Obst- und Gartenbauverein hat verschiedene Weidezaunmodelle geflochten.
  • Der Theaterclub hat Zuschauerbänke aus Stein gestaltet
  • Die Viertklässler stellten nach dem Unterricht farbenfrohe Keramik-Stelen her.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …