Gossenmühle (Röttingen)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gossenmühle
Ortstyp Weiler
Stadt Röttingen
Landkreis Würzburg
Regierungsbezirk Unterfranken
Freistaat Bayern
Land Deutschland
Kfz-Kennzeichen WÜ / OCH

Gossenmühle, auch als Lurzermühle bekannt, ist ein Stadtteil von Röttingen im Landkreis Würzburg.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Die Gossenmühle liegt an der Tauber zwischen Röttingen und Bieberehren direkt an der Staatsstraße 2268. Gespeist wurde das unterschlächtige Wasserrad vom Röttinger Mühlkanal.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachweislich bestand der Mühle bereits vor 1318. Immer wieder verschwanden ganze Ortschaften rund um Röttingen von der Landkarte. Entweder verließen die Bewohner ihre Weiler, weil diese zu unsicher waren und sie begaben sich in umfriedete Stadtgrenzen, so geschehen mit Gossendorf zwischen Bieberehren und Röttingen. Der Weiler Gossendorf wurde zu Beginn des 14. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt. Heute steht hier noch die Lurzermühle (Gossenmühle) in Abstammung des ehemaligen Weilers.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber der Gossenmühle ist der ehemalige Weiler Gossendorf, der bis zum Dreißigjährigen Krieg dort stand und in dem die Mühle lag.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …