Georg Junker

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verabschiedung von Dr. Georg Junker im Amtsblatt des Bezirksamtes Ochsenfurt Nr. 41, 29. Dezember 1928

Dr. Georg Junker (* 21. Juli 1871 in Kaiserslautern; † nach 1936) war Jurist und Bezirksamtmann im Bezirksamt Ochsenfurt.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Junker promovierte im Dezember 1898 cum laude zum Thema Staatskonkurs. Am 16. April 1901 bekam er die Anstellung im bayerischen Staatsdienst als Bezirksamtsassessor in Neumarkt/Oberpfalz und wechselte am 1. September 1908 nach Augsburg. Ab 1. Mai 1914 war er Bezirksamtmann in Hofheim/Unterfranken.

Bezirksamtmann in Ochsenfurt[Bearbeiten]

Ab 16. Januar 1922 bis zum Jahresende 1928 wirkte er als Oberamtmann in Ochsenfurt, ab 1. April 1923 im Rang eines Oberregierungsrates am Bezirksamt. Ab 1. Januar 1929 war Junker Vorstand des Bezirksamts Zweibrücken. Am 1. April 1930 wurde er zum ordentlichen Oberregierungsrat ernannt und zugleich Vorstand des Polizeiamts Zweibrücken. Zum 1. September 1936 wurde er in den Ruhestand verabschiedet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]