Ernst Nagengast

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernennungsurkunde von Ernst Nagengast zum bayerischen Hoflieferanten (1910)

Ernst Nagengast († 1940) war Gärtner, Unternehmer und Königlich-bayerischer Hoflieferant in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Ernst übernahme nach dem Tod seines Vaters Johann das seit 1867 bestehende elterliche Geschäft und eröffnete zwei Jahre später einen Blumenladen im Kürschnerhof. Die Gärtnerei zog zu der Zeit vom Maingäßchen (früher die Fortsetzung der Wölffelstraße in der Sanderau in südwestlicher Richtung bis zum Main) in die heutige Friedrich-Spee-Straße. Mit dem Abbruch des alten Landgerichtes 1894 wurde am Kiliansplatz die „Blumeninsel“ bis 1927 betrieben, bis sie dem Neubau der Städtischen Sparkasse weichen musste. Nach dem Tod von Ernst Nagengast führte seine Frau Margarete den Betrieb weiter. Das Blumenhaus existiert unter diesem Namen noch heute in der Plattnerstraße 1.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Am 10. März 1910 wurde er zum königlich-bayerischen Hoflieferanten ernannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]