Ernst Hoyer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Ernst Eugen Ludwig Franz Maria Hoyer (* 8. Dezember 1890 in Prag; † 10. Juni 1955 in Würzburg) war Jurist und lehrte ab 1948 als Juraprofessor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Hoyer besuchte die deutsche Volksschule und das deutsche Gymnasium in Prag und begann 1911 mit dem Studium der Rechts- und Staatswissenschaft. Im Juni 1915 promovierte er. Im ersten Weltkrieg wurde er zwangsverpflichtet und verwundet, so dass er schon 1917 vom Militärdienst befreit wurde. Nach Eintritt in den Verwaltungsdienst wird er Privatdozent ab 1924 an der Universität Prag. 1933 wir der außerordentlicher und 1936 ordentlicher Professor für Kirchenrecht. 1939/40 endet seine Lehrtätigkeit und 1943 das Dienstverhältnis beendet mit vorzeitiger Pensionierung. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird er 1946 aus Böhmen ausgesiedelt und vertritt an den Universitäten München und Würzburg jeweils einen vakanten Lehrstuhl.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

1948 erhält er einen Ruf an die Juristische Fakultät der Universität Würzburg auf den Lehrstuhl für Rechtsgeschichte, Privatrecht, Handelsrecht und Familienrecht.

Rektor der Universität Würzburg[Bearbeiten]

Prof. Hoyer war Rektor der Universität von 1950 bis 1951.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]