Edgar Röhrig

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monsignore Edgar Röhrig

Msgr. Edgar Röhrig (* 19. August 1928 in Marktheidenfeld; † 29. November 2011 in Aschaffenburg) war Geistlicher und Studentenseelsorger in Würzburg.

Leben und Wirken

Röhrig besuchte das Priesterseminar in Würzburg und wurde am 19. August 1953 von Bischof Julius Döpfner zum Priester geweiht. Nach seiner Kaplanszeit u. a. in St. Burkard, erhielt er dort 1962 seine erste Pfarrstelle. 1963 wurde er erster Pfarrer in St. Michael Schweinfurt und baute dort das Pfarrzentrum (Kindergarten, Kirche). Er war Studentenseelsorger an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt und wurde 1974 Stiftspfarrer in Aschaffenburg.

Ehrenamtliches Engagement

Die Gründung der ökumenischen Telefon- und Notfallseelsorge sowie der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) ist auf seine Initiative zurückzuführen.

Ehrungen und Auszeichnungen

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Edgar Röhrig aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.