Claudia Adam

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claudia Adam

Claudia Adam (* 9. Juli 1974 in Würzburg) ist CSU-Kommunalpolitikerin und Mitglied des Würzburger Stadtrates seit 2020.

Familiäre Zusammenhänge

Claudia Adam ist eine Tochter des ehemaligen Würzburger Stadtrats Karl Adam, der 2014 überraschend an Herzversagen starb. [1]

Leben und Wirken

Nach der Grund- und Hauptschule Dürrbachgrund besuchte Claudia Adam die Private Wirtschaftsschule Müller, welche sie mit der Mittleren Reife abschloss. Parallel konnte sie bei der IHK die Prüfung zur Bürogehilfin ablegen. Von 1992 bis 1996 machte sie eine Ausbildung in der Missionsärztlichen Klinik, welche sie mit erfolgreicher Prüfung verließ.

Anschließend arbeitete Claudia Adam im elterlichen Betrieb K & M Adam GbR als Bürokraft mit. Eine Weiterbildung zur Pflegerin konnte sie 1997 abschließen und arbeitete danach als Altenpflegerin in der Johanniter Sozialstation. Von 2003 bis 2006 arbeitete sie in Teilzeit beim Keßburger Pflegedienst. Dann begann sie ihr Studium zum Fitnessfachwirt. Ab 2007 war sie zunächst auf Minijobbasis, dann ab 2009 in Vollzeit im Fitness Center West, ab 2010 bis 2015 als Studioleitung beschäftigt.

Seit 2015 ist sie als Marketing- und Eventmanagerin bei TV Mainfranken tätig.

Politische Laufbahn

Claudia Adam ist stellvertretende CSU-Ortsvorsitzende in Unterdürrbach. Seit 2019 ist sie stellvertretende Kreisvorsitzende der CSU-Würzburg Stadt. Bei der Kommunalwahl 2020 erlangte sie einen Sitz im Würzburger Stadtrat für die CSU-Fraktion.

Im Mai 2020 wurde sie zur Fraktionsgeschäftsführerin ernannt.

Ehrenamtliches Engagement

Claudia Adam ist Mitglied im Vorstand der K. G. Knorrhalla 1950 Elferrat Oberdürrbach e.V.. Im 2019 gegründeten Verein „Würzburg zeigt Herz“ ist sie als Schriftführerin tätig. Weiterhin ist sie Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Unterdürrbach und Freiwilligen Feuerwehr Oberdürrbach.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise