Boßletstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boßletstraße  

Stadtbezirk: Frauenland
Postleitzahl: 97074

Straßenverlauf

Die Boßletstraße verzweigt ab der Maurmeierstraße nördlich und südlich. Fußweg an Einmündung Maurmeierstraße Richtung Universität Am Hubland.

Namensgeber

Albert Boßlet (* 23. Januar 1880 in Frankenthal in der Pfalz; † 28. Oktober 1957 in Würzburg) war ein deutscher Architekt. Stilistisch gilt er als Vertreter der so genannten Heimatschutz-Bewegung, trat vor allem auf dem Gebiet des katholischen Kirchenbaus hervor und schuf allein bis zum Zweiten Weltkrieg annähernd 100 katholische Kirchen (u.a. die Pfarrkirche Unsere Liebe Frau im Frauenland, die Pfarrkirche St. Laurentius in Heidingsfeld und die Herz-Jesu-Kirche der Marianhiller Missionare). [1]

Besondere Merkmale

  • Die komplette Boßletstraße ist 30-Zone und in beiden Richtungen Sackstraße.

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Franz-Liszt-Straße


Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977. Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 31

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …