Bahnhof Schäftersheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der ehemalige Gaubahn-Bahnhof in Schäftersheim wird heute als Wohnhaus privat genutzt. Am Haus ist noch die Gaubahntrasse erkennbar.
Historische Ansicht des Bahnhofs Schäftersheim (ohne Jahresangabe)

Der ehemalige Bahnhof Schäftersheim lag am Streckenkilometer 34,4 der Gaubahn (ehem. KBS 415) von Ochsenfurt nach Weikersheim und war erster Bahnhof auf der Strecke in Baden-Württemberg.

Lage[Bearbeiten]

Auf der nördlichen Seite der Tauber an der L 2251/L 1001.

Ausstattung[Bearbeiten]

Das Bahnhofsgebäude wurde, genau wie der Bahnhof Tauberrettersheim und Bahnhof Reinsbronn, von der Königlich-Württembergischen Staatsbahn erbaut. Diese sind, anders als die bayerischen Bahnbauten an der Gaubahnstrecke, nicht aus Holz sondern aus Stein gebaut. Der Bahnhof war mit Einrichtungen für den gesamten Personen- und Güterverkehr versehen und besaß eine Zuckerrüben-Verladerampe.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Stillegung[Bearbeiten]

Die Bedienung des Bahnhofs wurde zum 31. Dezember 1983 eingestellt.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Das steinerne Empfangsgebäude wird heute als Privathaus genutzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …