Anton Fesel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anton Fesel

Anton Fesel (* 28. Juni 1939 in Heidingsfeld; † 29. Dezember 2019 in Würzburg) war Winzer und Landwirt.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Anton Fesel wuchs als Kind ohne seinen Vater auf und musste deshalb bereits in jungen Jahren harte Arbeit in der elterlichen Landwirtschaft leisten. Im Alter von 14 Jahren machte er seine Ausbildung zum Landwirt im Kloster Münsterschwarzach. 1960 heiratete seine Frau Herta, geb. Schwing. Mit ihr hatte er zwei Söhne und eine Tochter.

1961 siedelte Anton Fesel seinen landwirtschaftlichen Betrieb mit Viehzucht an den Ortsrand von Heidingsfeld aus und gründete 1980 das Weingut und die Weinstube A. Fesel, die seit 1999 von seinem jüngsten Sohn Stefan geführt wird.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Weiteres Engagement[Bearbeiten]

Anton Fesel war von 1986 bis 2001 als Ortsobmann im Bayerischen Bauernverband tätig, danach weitere zehn Jahre Stellvertreter, von 1990 bis 1996 zusätzlich als Zuckerrüben-Obmann. Von 1991 bis 2017 war er Mitglied bei den Weinbrüdern, 1992 wurde er landwirtschaftlicher Schätzer und Wildschadenschätzer des Bayerischen Bauernverbandes, von 1993 bis 2013 war er Mitglied beim Wallfahrerverein Heidingsfeld und bei der Fasenachtsgilde Giemaul Heidingsfeld e.V. über viele Jahre Gildenrat.

Bei der Bürgervereinigung Heidingsfeld war Anton Fesel als Beisitzer im Vorstand tätig und unterstützte auch die Bauhütte Alt-Heidingsfeld e.V. tatkräftig.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2010: Ehrenmitglied des Winzervereins Würzburg-Heidingsfeld

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]