Andreas Hofmann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenktafel am Ortsausgang Richtung Geroldshausen

Andreas Hofmann (* 13. Oktober 1768 in Uengershausen; † 20. April 1857 ebenda) war Kommunalpolitiker und Erster Bürgermeister der Gemeinde Uengershausen.

Bürgermeister

Andreas Hofmann war der Erste Bürgermeister der Gemeinde Uengershausen seit dem Ende des Großherzogtums Würzburg und der Wiedereingliederung in das Königreich Bayern. 1814 war Uengershausen Truppenstandort finnischer Soldaten während der Koalitionskriege gegen Napoleon. Wegen ihres rüpelhaften Auftretens in der Gemeinde ließ der leidgeprüfte Bürgermeister Hofmann nach dem Abzug der Soldaten eine noch heute erhaltene Gedenktafel am Ortsausgang Richtung Geroldshausen anbringen. Seit dieser Zeit werden die Bewohner Uengershausens im Volksmund auch als Russen bezeichnet.

Siehe auch

Quellen

  • Ulrich Rüthel: Uengershausen – einige Geschichtssplitter. (hier online abrufbar)