4. Dezember

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

November | Dezember | Januar

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Ereignisse[Bearbeiten]

1802
Die neue Regierung von Würzburg verbietet allen Klöstern und Stiften neue Novizen aufzunehmen. Ihr Besitz wird enteignet. Die nicht mehr benötigten Kirchen werden abgerissen oder zweckentfremdet.
1853
Das erste Blindeninstitut wird in der Pleicherkirchgasse eröffnet.
1857
Eine Feuerwehr mit vier Kompanien wird eingeführt. Die Feuerwache befindet sich zu diesem Zeitpunkt im Rathaus.
1966
Der Neubau des Stadttheaters (heute Mainfranken Theater) wird eröffnet.
2017
Der bisherige regionale Fernsehsender wird in TV Mainfranken umbenannt.

Geboren[Bearbeiten]

1819
Leofried Adelmann, Humanmediziner, Magistrat, Unternehmer und Kunstsammler, wird in Löwen/Belgien geboren.

Gestorben[Bearbeiten]

1872
Der Architekt Friedrich von Bürklein (geboren am 30. März 1813 in Burk) stirbt in Werneck als Patient der Heilanstalt.
1900
Wilhelm Leibl, ein bedeutender Maler des Realismus in Deutschland, stirbt im Alter von 56 Jahren in Würzburg.