1. Januar

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dezember | Januar | Februar

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Ereignisse[Bearbeiten]

1804
In der Pfarrkirche St. Stephan wird der erste evangelische Gottesdienst gefeiert.
1806
Max I. Joseph wird König von Bayern.
1930
Die Stadt Heidingsfeld mit Heuchelhof, Vogelshof und Zwickerleinshof wird eingemeindet.
1966
Die WVV übernimmt den Betrieb der Würzburger Straßenbahn.
1972
Die „Ständige Wache” wird offiziell zur Berufsfeuerwehr.
1974
Der Ort Rottenbauer wird eingemeindet.
1976
In Süddeutschland wird die Wasser- und Schiffahrtsdirektion Regensburg aufgelöst und mit der Wasser- und Schiffahrtsdirektion Würzburg zur Wasser- und Schiffahrtsdirektion Süd in Würzburg zusammengefasst.
Eingemeindung von Oberdürrbach und Unterdürrbach
1978
Eingemeindung von Versbach und Lengfeld
2000
Die Sparkasse Mainfranken entsteht durch die Fusion der Städtischen Sparkasse und der Kreissparkassen.
Das Regionalstudio Unterfranken von Antenne Bayern wird in Würzburg eröffnet.
2011
Der Pleicherhof hat das letzte Mal geöffnet.
2015
Die Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim ist Divisionsstandort der neu gegründeten 10. Panzerdivision des Bundesheeres.

Gestorben[Bearbeiten]

1948
Der Komponist, Dirigent und Pianist Hermann Zilcher stirbt im Alter von 66 Jahren in Würzburg.
2014
Der Würzburger Kunstmaler und Grafiker Wolfgang Lenz stirbt im Alter von 88 Jahren in Würzburg.