Ulrich Schultheiss

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Ulrich Schultheiss

Prof. Ulrich Schultheiss (* 18. März 1956 in Nürnberg) ist Musiker, Komponist, Professor und Kulturförderpreisträger der Stadt Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Schultheiß erhielt bereits seit seinem vierten Lebensjahr Instrumentalunterricht, zunächst am Klavier, später für Violoncello und Violine. Mit elf Jahren kam er als Jungstudierender an das Konservatorium in Nürnberg. Bis zum Abitur war er mehrfach Preisträger beim Wettbewerb "Jugend musiziert" in verschiedenen Sparten, darunter auch Bundespreisträger.

Nach einem Studienaufenthalt an der Medizinischen Fakultät der Università di Ferrara (Italien) studierte er zwischen 1978 und 1987 an der Hochschule für Musik in Würzburg. Zu seinen Lehrern zählten u.a. Prof. Julian von Károlyi (Klavier), Prof. Zsolt Gárdonyi (Theorie) und Prof. Bertold Hummel (Meisterklasse Komposition). Er schloss seine Ausbildung mit zwei Staatsexamina, einem künstlerischen Diplom sowie dem Meisterklassendiplom ab.

Kompositorisches Werk[Bearbeiten]

Seine Kompositionen wurden in den meisten europäischen Ländern, in Staaten der ehemaligen Sowjetunion, in den USA und Kanada, Kuba, Mittel- und Südamerika sowie in Fernost aufgeführt. Hinzu kommen Rundfunkaufnahmen sowie CD-Produktionen im In- und Ausland.

Das Werkverzeichnis von Ulrich Schultheiss enthält über 100 Kompositionen für Soloinstrumente, Kammermusik, Orchesterwerke, Gesang und elektronische Musik. Daneben gibt es eine Reihe von Bearbeitungen anderer Komponisten, wie zum Beispiel George Gershwin. [1]

Dozent[Bearbeiten]

Ulrich Schultheiss arbeitete als Dozent an verschiedenen deutschen Ausbildungsstätten für Musik, auch an der Hochschule für Musik, wo er von 2000 bis 2002 zusammen mit Prof. Dr. Christoph Wünsch das “Studio für Neue Musik” in Würzburg leitete. Seit 2002 ist Ulrich Schultheiss Professor für Musiktheorie der Musikhochschule Münster.

Ehrungen und Auszeichnungen (Auszug)[Bearbeiten]

Mitgliedschaft[Bearbeiten]

Schultheiss ist Mitglied im Dachverband Freier Würzburger Kulturträger.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]