Zsolt Gárdonyi

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Zsolt Gárdonyi (2014)

Prof. Dr. h.c. Zsolt Gárdonyi (* 21. März 1946 in Budapest) ist Komponist, Organist und Professor an der Hochschule für Musik in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Zsolt Gárdonyi studierte Komposition, Orgel, Musiktheorie und Kirchenmusik. Mit 19 Jahren wurde er Preisträger des Hochschulwettbewerbes Budapest sowohl in den Fächern Orgel und Komposition. Mit 24 wurde er hauptamtlicher Kirchenmusiker an der Alexanderkirche in Wildeshausen (Niedersachsen).

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

1980 erhielt er einen Ruf als Professor für Musiktheorie an die Hochschule für Musik bis zu seiner Emeritierung 2011.

Forschungsgebiete[Bearbeiten]

Sein wissenschaftliches Interesse gilt der Harmonik des 19. und 20. Jahrhunderts (u. a. von Liszt, Debussy, Skrjabin und Messiaen) und den Zusammenhängen zwischen Komposition, Interpretation, Analyse und Improvisation.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1979: Bayerischer Kompositionspreis
  • 2000: Ehrendoktorwürde der Reformierten Theologischen Universität Debrecen
  • 2011: Verdienstmedaille der Republik Ungarn

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]