Tierschutzverein Würzburg e.V.

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Tierschutzverein Würzburg e.V.

Das Tierheim Würzburg ist die größte Einrichtung ihrer Art in Unterfranken. Aufwandsträger des Tierheims ist der Tierschutzverein Würzburg e.V. Finanziell unterstützt wird das Heim seit 2014 durch die Familie Rüttinger-Stiftung.

Geschichte des Vereins und des Heims

Tierheim Würzburg

Am 5. Juli 1878 trafen sich in Würzburg unter Vorsitz des Markgrafen Schenk von Stauffenberg „wohllöbliche Herren“, um den Würzburger Tierschutzverein aus der Taufe zu heben. Das Augenmerk lag damals auf den Reit- und Zugtieren, sowie dem Schlachtvieh. Ende der 1950er, Anfang der 1960er Jahre wurde von der Stadt Würzburg ein Grundstück übernommen, das relativ ruhig gelegen ist und in absehbarer Zeit nicht bebaut werden würde. Aus ehemals bescheidenen Anfängen ist inzwischen ein großes Tierheim geworden. Alle Quartiere sind nach neuesten Hygieneerfordernissen gebaut, für Katzen gibt es einen Außenbereich, in dem sie sich bewegen können. Hunde haben diese Gelegenheit ebenfalls in großzügigen Freigehegen.

Personal und Versorgung

Das Mitarbeiter-Team setzt sich aus einem Tierheimleiter, einigen Tierpflegern, Azubis und Hilfskräften zusammen. Es ist gelungen einen Schichtbetrieb zu organisieren, der es erlaubt, das Tierheim 24 Stunden am Tag besetzt zu halten. Für dringende Fälle steht ein Fahrzeug zur Verfügung. Der Verein beschäftigt einen Tierarzt. Selbstverständlich steht ein eigener Behandlungsraum mit entsprechenden Gerätschaften verfügen, die viele Behandlungsmöglichkeiten erlauben. Für Notfälle stehen aber immer auch externe Tierkliniken zur Verfügung.

Gebäude und Ausstattung

Das Tierheim wurde Ende der 1950er Jahre erbaut und zwischenzeitlich gründlich renoviert und erweitert. Momentan verfügt es über 3 Hundhäuser, ein 2stöckiges Katzenhaus, ein Kleintierhaus, eine Quarantäne- und eine Krankenstation. Ein Pavillon für Kleintiere, eine Vogelvoliere und ein Becken für Wasservögel ergänzen die Anlage. Darüber hinaus existieren 10 große Freigehege, die zum Auslauf genutzt werden.

Vertrag zum Wohl der Tiere

Vertragsunterzeichnung über die künftige Zusammenarbeit zwischen Tierschutzverein und Stadt Würzburg

Erstmalig wurde am 28. November 2019 durch die Vorstandschaft des Tierschutzvereins Würzburg e.V. als Träger des Würzburger Tierheims und Oberbürgermeister Christian Schuchardt eine vertragliche Vereinbarung über die künftige Zusammenarbeit unterzeichnet. In diesem Vertrag werden nicht nur finanzielle Erstattungsbeträge geregelt, sondern auch die vielfältigen rechtlichen Beziehungen zwischen der Stadt und dem Tierheim. So werden durch das Tierheim am Elferweg in Würzburg im Rahmen des Möglichen auch Fundtiere, sichergestellte, beschlagnahmte sowie herrenlose Tiere aufgenommen.

Für die Stadt Würzburg bedeutet der neue Vertrag wegweisend eine rechtliche Absicherung der Zusammenarbeit, für den Tierschutzverein genauere Abrechnungsmodalitäten wie beispielsweise für die Pflege, Futter- und Personalkosten oder für tierärztlich notwendige Behandlungen. Der Vertrag über die Verwahrung von Fundtieren und beschlagnahmten oder eingezogenen Tieren im Stadtgebiet ist ein öffentlich-rechtlicher Vertrag und wurde von der Vorstandschaft des Tierschutzvereins ebenso wie von der Stadtverwaltung als eine Basis für eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit begrüßt. Im Rahmen der Unterzeichnung würdigte Oberbürgermeister Christian Schuchardt die großartige ehrenamtliche Arbeit der Vorstandschaft und der Mitglieder des Tierheims.

Kontakt

Tierheim Würzburg
Elferweg 30
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 84324

Öffnungszeiten und telefonische Erreichbarkeit

► Siehe Internetseiten des Tierheims

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Josefshof, Elferweg


Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …