Staatliches Gesundheitsamt

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Staatliche Gesundheitsamt Würzburg war eine eigenständige regionale Gesundheitsbehörde des Freistaates Bayern in Würzburg.

Geschichte

In der Zeit des Nationalsozialismus oblag den Gesundheitsämtern auch die Aufgabe der „Erb- und Rassenpflege“. Zuständige Abteilung war das Erbgesundheitsamt. Die Amtsärzte waren seit 1934 antragsberechtigt für Zwangssterilisationen, über die das Erbgesundheitsgericht entscheiden musste. Seit 1952 war das staatliche Gesundheitsamt im Roten Bau in der Theaterstraße ansässig.

Ende der Behörde

Seit 4. Oktober 2011 wurde das Gesundheitsamt, heute Fachbereich 34, als untere Gesundheitsbehörde in das Landratsamt Würzburg (Zeppelinstraße 15) integriert und ist für die Stadt und den Landkreis Würzburg zuständig. Höhere Behörde ist das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen. Die Leitung der Behörde obliegt einem Amtsarzt. Das ehemals zugehörige Veterinäramt zog in die Leistenstraße 87.

Aufgabenbereich

Der Behörde oblag insbesondere die Gesundheitsförderung/Prävention, die Überprüfung von Heilpraktikern, HIV-Tests und Beratung, Impfungen und Infektionsschutz, Informationsstelle zu Influenza, Sonnenschutz und Zecken, Schulgesundheit, Schwangerenberatung, sozialpsychiatrischer Dienst und umweltmedizinische Beratung.

Spezialaufgaben (Auszug)

  • Beratende Tätigkeit für andere Behörden und Einrichtungen in Fachfragen
  • Berufe des Gesundheitswesens
  • Gesundheitsförderung und Generalprävention
  • Koordination und Richtlinienbestimmung des Gutachterwesens
  • Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten und AIDS-Prävention
  • Stellungnahmen zu Bauleitplanungen und Baugenehmigungen
  • Vollzug der Trinkwasserverordnung und anderer einschlägiger Rechtsnormen
  • Amtsärztliche Untersuchungen
  • Aufsicht über die Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Gemeinschaftseinrichtungen (z.B. Schulen, Kindergärten, Heime), Rettungsdienste und Blutspendeeinrichtungen
  • Apothekenwesen
  • Aufgaben der Gesundheitsvorsorge, des Gesundheitsschutzes und der Gesundheitserziehung incl. Mütterberatungen
  • Ärztliche Untersuchungen in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber
  • Durchführung der HIV-Tests
  • Friedhofs- und Leichenwesen
  • Abwasser, Abfallbeseitigung
  • Umwelthygiene
  • Überwachung der öffentlichen Badeanstalten
  • Überwachung der Campingplätze und ähnliche Einrichtungen
  • Schwangerenkonfliktberatung (§ 219 StGB in Verbindung mit dem Schwangerschaftskonfliktgesetz)
  • Beratung von Alkoholabhängigen
  • Psychiatrische Untersuchungen und Begutachtungen, insbesondere im Vollzug des Betreuungs- und des Unterbringungsgesetzes
  • Beratung psychisch auffälliger Personen und deren Angehöriger
  • Beratung von Drogenabhängigen
  • Rechtsmedizinische, gerichts- und gefängnisärztliche Fragen, sofern nicht der landgerichtsärztliche Dienst zuständig
  • Kinder- und jugendpsychiatrische Untersuchungen und Beratungen
  • Untersuchung und Beratung von Kindern und Jugendlichen
  • Schulärztliche Untersuchungen in Sonder- und Fördereinrichtungen
  • Tuberkulosebekämpfung und Überwachung (einschl. aller Landratsämter des Regierungsbezirkes Unterfranken)
  • Strahlenschutz
  • Arbeitsmedizinischer Dienst der Regierung von Unterfranken

Ehemaliger Verwaltungssitz

Staatlische Gesundheitsamt Würzburg
Theaterstraße 23
97070 Würzburg

Siehe auch

Quellen

Weblinks