Sepp-Endres-Sportanlage

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sepp-Endres-Sportanlage mit Nebenplatz
Stehtribüne
Spielfeld
Gegengerade und Ehrentribüne

Die Sepp-Endres-Sportanlage ist der Austragungsort der Heimspiele des Würzburger Fußballverein e.V. (ehemals FV 04 Würzburg) und befindet sich in der Mainaustraße in der Zellerau. Benannt ist die Anlage nach dem gleichnamigen ehemaligen Spieler und Funktionär des Würzburger FV.

Geschichte[Bearbeiten]

Als der FV 04 Würzburg am 15. Mai 1981 Konkurs anmelden musste, wurde das Stadion an der Frankfurter Straße in die Konkursmasse aufgenommen. In der Folge wurde der langjährige Austragungsort der Heimspiele 1982 zwangsversteigert. Den Zuschlag erhielt für 950.000 DM die DJK Würzburg[1] Der alte DJK-Platz an der Mainaustraße wurde dadurch frei und diente dem am 22. Mai 1981 gegründeten Nachfolgeverein Würzburger FV als Heimspielstätte. Die Anlage bestand zu diesem Zeitpunkt lediglich aus einem einfachen Ascheplatz.

Im September 1984 kaufte dann der WFV den Platz für 70.000 DM von der Stadt Würzburg bzw. löste diesen aus dem Erbbaurecht heraus.[2] Für die Zellerauer ging es nicht nur sportlich wieder aufwärts, auch die Sportanlage wurde in vielen Arbeitsstunden weiterentwickelt: Ein Rasenplatz und ein Kunstrasenplatz wurden angelegt, die überdachte Stehtribüne geschaffen und das Vereinsheim mit Gaststätte realisiert.

In jüngster Vergangenheit erhielt die Stehtribüne ihren markanten blau-weißen Anstrich, eine digitale LED-Anzeigetafel ersetzte die bis dahin verwendeten klassischen Spielstands-Tafeln und die Lautsprecheranlage wurde modernisiert.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber der Sportstätte ist Sepp Endres (* 1916; † 10. November 1998), der von 1929 bis zu seinem Tod Vereinsmitglied, später Kassenwart und zuletzt Ehrenmitglied des Würzburger FV war. Sepp Endres hat zwischen 1929 und 1954 selbst 1.000 Spiele für den FV 04 bestritten und war lange Zeit eine treibende Kraft im Verein: „Er hat für uns und für seinen Verein soviel getan, dass wir es als angemessen empfinden, das WFV-Stadion nach seinem Namen zu benennen“ hieß es auf der Homepage des WFV.[2]

Zuschauer-Kapazität[Bearbeiten]

Die Spielstätte fasst rund 3.500 Zuschauer. Alle Plätze sind offiziell Stehplätze.

Beschreibung der Anlage[Bearbeiten]

Die Sepp-Endres-Sportanlage liegt direkt gegenüber der weltbekannten Weinlage Würzburger Stein unmittelbar am Main. Auf der zur Mainaustraße gerichteten Seite befindet sich der Eingang und eine zirka 1.000 Zuschauer fassende, komplett überdachte Stehtribüne mit Sprecherkabine. An die Tribüne schließen Bier- und Bratwurststand an. Auf der gegenüberliegenden Mainseite ist die „Ehrentribüne“, an der eine LED-Anzeigetafel angebracht ist. Ein Gedenkstein für verstorbene Vereinsmitglieder steht ebenfalls nördlich des Hauptplatzes. Die Sepp-Endres-Sportanlage ist mit einer sehr einfachen Beschallungsanlage ausgestattet. Die Begrenzung zum Spielfeld erfolgt nur mittels Banden, es handelt sich um ein reines Fußballstadion ohne Laufbahn. Westlich des Platzes gibt es eine vereinseigene Gaststätte mit Biergarten unter Kastanienbäumen. Im Osten schließt ein Kunstrasenplatz mit Flutlicht an.

Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Eine Besonderheit ist der im Stadion gelegene Biergarten, von dem die Spiele verfolgt werden können.
  • Problematisch erweist sich die Lage der Sportanlage unmittelbar am Main vor allem bei Hochwasser.
  • Der Fanblock der Würzburger FV-Fans ist der „Laternenblock“ im überdachten Bereich.
  • Der Hauptplatz ist nicht mit Flutlicht ausgestattet.

Anfahrt[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Mainauwiesen
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Talavera


Symbol Auto.svg Im Umfeld der Sportanlage befinden sich Parkplätze entlang der Mainaustraße. Es wird jedoch empfohlen, den gebührenfreien Großparkplatz Talavera zu nutzen.

Fahrrad-Symbol.svg Die Sepp-Endres-Sportanlage liegt unmittelbar am Main-Radweg und ist deshalb mit dem Fahrrad sehr gut erreichbar.

Anschrift[Bearbeiten]

Sepp-Endres-Sportanlage
Mainaustraße 32
97082 Würzburg

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bayerngrounds.de: DJK-Stadion
  2. 2,0 2,1 Bayerngrounds.de: Sepp-Endres-Sportanlage

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …