Rotkreuzsteige

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotkreuzsteige  

Stadtbezirk: Grombühl
Postleitzahl: 97080

Rotkreuzsteige (2017)

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Rotkreuzsteige verläuft jenseits der Bahn- und Straßenunterführung Am Stein auf den Steinberg und durchquert die Weinlage Stein-Harfe dort gabelt sich die Steige in je einen Zweig zum Bismarckwäldchen und zum Reußenweg am Schlosshotel Steinburg.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist das Hofgut Rotkreuz, das 1530 in den Besitz der Stadt Würzburg gekommen war. [1]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die Rotkreuzsteige ist auch aufgrund einiger Treppenstufen den Fußgängern vorbehalten.
  • Die Rotkreuzsteige gilt als empfohlener Zugang zur Stadt für Fußpilger auf dem Unterfränkischen Jakobsweg.
  • Die Rotkreuzsteige ist Teil des Stein-Wein-Pfads.
  • An der Steige befindet sich ein historischer Pumpbrunnen und ein alter Flak-Bunker.

Bildergalerie[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Kulturspeicher, Rotkreuzstraße


Siehe auch[Bearbeiten]

Literaturhinweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …