Reichsapfel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliges Gasthaus zum Reichsapfel

Die Gaststätte zum Reichsapfel ist ein ehemaliges traditionelles Gasthaus in der Würzburger Altstadt.

Lage[Bearbeiten]

Das Gebäude befindet sich in der Karmelitenstraße an der Ecke zum Fischmarkt (alte Nr.: II. Distrikt 505 [1]).

Namensgeber[Bearbeiten]

Der Reichsapfel ist ein Herrschaftszeichen in Form einer Weltkugel mit aufgesetztem Kreuz. Der goldene Apfel ist unter dem Adler an der Gebäudeecke zu sehen.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Januar 1818 gab der Wirt Fr. Christ bekannt, dass er das Gasthaus zum Reichsapfel übernommen hatte.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Das Gebäude hatte eine Barockfassade im Stil Joseph Greisings aus dem Jahr 1733. Beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde das Anwesen zerstört. „Fassade, viergeschossige Sandsteinquaderfassade mit figürlichen Reliefs, Barock, in Neubau einbezogen.“

Historische Abbildungen[Bearbeiten]

Wiederaufbau nach 1945[Bearbeiten]

1955 wurde die denkmalgeschützte Fassade einem Neubaukomplex am Fischmarkt restauriert vorgeblendet. Die östliche Fassade war ebenfalls erhalten geblieben, musste aber der Verbreiterung der Karmelitenstraße weichen. Dies hat zu einer Ecklösung geführt, die deutlich macht, dass die Fassade und der Baukörper nicht als Einheit aufgefasst wurden. Ein Mauerstück des Neubaus springt neben zwei über Eck gestellten Pilastern bis zur neuen Baulinie vor. Der Neubau übernahm nur die Anzahl der Stockwerke.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Das Gebäude beherbergte anschließend das italienische Restaurant Monte Calabrese, das Ristorante Da Corrado und heute das La Rustica.

Adresse[Bearbeiten]

Ristorante La Rustica
Karmelitenstraße 29
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 6538811

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …