Pleicherkirchgasse

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pleicherkirchgasse  

Stadtbezirk: Altstadt/Innere Pleich
Postleitzahl: 97070

Pleicher Handwerkerhaus
Gaststätte Lorbeerbaum

Die Pleicherkirchgasse ist eine teils sehr schmale Straße im Stadtteil Innere Pleich (Stadtbezirk Altstadt).

Straßenverlauf

Sie verbindet die Juliuspromenade im Bereich der Juliusgarage mit dem Pleicherkirchplatz und der Bärengasse. In der Pleicherkirchgasse befinden sich die ältesten Bürgerhäuser Würzburgs.

Namensgeber

Namensgebend ist die nördlich gelegene Pleicher Pfarrkirche St. Gertraud. [1] Der Name Pleich kommt von der „Bleiche am Bach“. [2]

Unternehmen

Gastronomie

Sehenswertes

  • Pleicher Handwerkerhaus, auch Würzburger Handwerkerhaus genannt (Pleicherkirchgasse 16): Ältestes Bürgerhaus der Stadt, mit vorkragendem Obergeschoss, 1521. Gegenwärtig befinden sich dort die Räumlichkeiten des Verschönerungsvereins Würzburg, der auf seiner Homepage auch eine virtuelle Tour durch das Gebäude anbietet [2].
  • Bürgerhaus aus dem 16./17. Jahrhundert mit Schopfwalm (Pleicherkirchgasse 16): Verputztes Fachwerk des 16./17. Jahrhunderts.

ÖPNV

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestellen: Ulmer Hof, Congress Centrum


Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Thomas Memminger: Würzburgs Straßen und Bauten. 2. Auflage, Gebrüder Memminger Verlagsbuchhandlung, Würzburg 1921, S. 303
  2. Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977. Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1977, S. II - 153

Angrenzende Straßen

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …