Oliver Jörg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oliver Jörg
Oliver Jörg beim Stadtempfang zum Mozartfest 2018 © Angelika Cronauer
Oliver Jörg bei einer CSU-Wahlkampfveranstaltung am 11. September 2013 am Oberen Markt

Oliver Jörg (* 9. Juli 1972 in Aalen) war vom 20. Oktober 2008 bis 14. Oktober 2018 Stimmkreis-Abgeordneter auf der Liste des CSU Kreisverbandes Würzburg-Stadt im Bayerischen Landtag.

Familiäre Hintergründe[Bearbeiten]

Er ist seit dem 14. August 1998 mit Judith Jörg, geb. Michel verheiratet und Vater von drei Kindern.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Oliver Jörg besuchte zwischen 1979 und 1983 im württembergischen Hüttlingen die Grundschule und von 1983 bis 1989 die Karl-Kessler-Realschule in Wasseralfingen. Im Anschluss besuchte er in Rottweil einen Aufbaulehrgang in Latein, Griechisch und Hebräisch und holte zwischen 1990 und 1993 am Bischöflichen Gymnasialkonvikt Rottweil sein Abitur nach.

Nach der Teilnahme an einem Entwicklungshilfeprojekt in Albanien und der Ableistung des Zivildienstes bei der Arbeiterwohlfahrt in Aalen studierte von 1995 bis 2002 Jura an den Universitäten Passau, Linz und Würzburg. Am 16. Januar 2002 schloss er sein Studium mit dem 1. Staatsexamen ab. In den Jahren 2002 bis 2004 absolvierte er sein Rechtsrefendariat am Landgericht Würzburg, bei der Staatsanwaltschaft Würzburg, bei der Stadt Würzburg (öffentliches und privates Baurecht, Sozialreferat) sowie der Regierung von Unterfranken , Kommunalwesen und machte Station bei Rechtsanwalt Kurt Heim. Am 21. April 2004 machte er sein 2. Staatsexamen und erhielt am 13. Juli 2004 seine Zulassung als Rechtsanwalt.

Politischer Werdegang[Bearbeiten]

1995 - 1996
Stellv. Vorsitzender des RCDS Passau (Ring Christlich-Demokratischer Studenten)
1996 - 1997
Vorsitzender des RCDS Passau, Mitglied des Studentischen Konvents
1997 - 1998
Vorsitzender des RCDS in Bayern, Mitglied des JU-Landesausschusses, Stv. JU–Deutschlandrat, Mitglied des CSU – Landeshochschulausschusses, Studentischer Vertreter des Studentenwerkes Niederbayern / Oberpfalz
2002 - 2003
JU-Ortsvorsitzender Würzburg / Sanderau
seit 2003
Vorsitzender des CSU Ortsverbandes Würzburg-Sanderau, Mitglied des CSU-Kreisausschusses, Engagement in zahlreichen Vereinen
2005 - 21. Mai 2019
Kreisvorsitzender der CSU Würzburg-Stadt und Mitglied des CSU-Bezirksausschusses Unterfranken
20. Oktober 2008 bis 14. Oktober 2018
Stimmkreis-Abgeordneter auf der Liste der CSU Würzburg-Stadt im Bayerischen Landtag
seit 2015
Landesvorsitzender des Arbeitskreises Hochschule und Kultur der CSU
seit 28. März 2019
Generalsekretär der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung [1] [2]

Mitgliedschaft[Bearbeiten]

Oliver Jörg ist Ehrenmitglied der katholischen Studentenverbindung K.D.St.V. Cheruscia Würzburg.

Erststimmen bei den Bayerischen Landtagswahlen[Bearbeiten]

  • 2018: 29,24% (Direktmandat an Patrick Friedl mit 29,92%)
  • 2013: 39,40% (Direktmandat)
  • 2008: 40,50% (Direktmandat)

100 Sekunden Oliver Jörg (Video)[Bearbeiten]

(TV BAYERN LIVE, Länge: 1:40. Veröffentlicht am 21. November 2014.)
(Mit dem Start des Videos stimmen Sie der Weiterleitung und Übermittlung von Daten an YouTube zu.)

Pressespiegel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]