Leo Drenkard

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

GR Leo Drenkard (* 1881; † 22. April 1958 in Höchberg) war Geistlicher, Autor und Pfarrer der Gemeinde Helmstadt.

Pfarrer in Helmstadt

1928 wurde ihm die Pfarrei Helmstadt übertragen. 1947 gründete er den Kirchenchor St. Martin. 1953 wurde er in den Ruhestand verabschiedet, den er in Höchberg verlebte. Sein Amtnachfolger wurde Ottmar Gößmann.

Publikationen

  • Leo Drenkard: Die beste Stunde des Tages: ein volkstümliches Meßbüchlein mit 10 Meßandachten, nebst einer Beicht- und Kommunionandacht. Würzburg, 1933
  • Leo Drenkard: Katholische Sittenlehre. St.-Joseph Verlagsanstalt, Reimlingen-Würzburg, 1956

Ehrungen und Auszeichnungen

Letzte Ruhestätte

Leo Drenkard wurde im Priestergrab im Friedhof Helmstadt beigesetzt.

Posthume Würdigung

Nach ihm wurde in Helmstadt die Leo-Drenkard-Straße benannt.

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Direktorium der Diözese Würzburg, Gesamtausgabe 2019/2020, S. 95
  • Richard Wander u.a.: Helmstadt - Chronik und Heimatbuch. Hrsg.: Markt Helmstadt, Helmstadt 2004, S. 222