Kreuzschlepper (Eichelsee)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kreuzschlepper, Gemarkung Eichelsee, Lange Läng

Eine Skulptur des Christus als Kreuzschlepper steht auf der linken Seite auf der Langen Läng an der Kreisstraße WÜ 49 von Eichelsee nach Ochsenfurt.

Beschreibung

Die 160cm hohe Sandsteinskulptur, gefertigt vom Hopferstädter Bildhauer Johann Michael Pfeuffer im Jahre 1773, befindet sich auf einem 265cm hohen, gemauerten Sandsteinsockel mit der Inschrift:

O MENSCH MEIN CREUTZ IST SCHWER
ABER DEINE SÜNDEN SIND NOCH SCHWER
ER   WER SEIN CREUTZ NICHT AUF
SICH NIMMT UND FOLGET MIR NACH
IST MEINER NICHT WERT Mathamjo
Joannes Briph und Eva Margaretha

Und darunter:

In Jahr 1773 den 2 September

Eine Inschrift auf der Rückseite des Sockels lautet:

Renoviert
Leo. u. Elisabeth Kämmer
1977

Bildergalerie

Denkmalliste

In der Liste der Baudenkmäler in Gaukönigshofen ist der Kreuzschlepper unter der Nummer D-6-79-134-63 zu finden:
„Kreuzschlepper, Sandstein, 1773.“

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
  • Georg Menth: Die Bildhauerfamilie Auwera in Aub. Stadt Aub: Kunst und Geschichte, Band 2, Aubanusverlag, Wolfratshausen 1987, S. 279
  • Hildegard Weyrauch: Bildstöcke und Wegkreuze im mittleren Ochsenfurter Gau - Inventarisierung. Zulassungsarbeit Lehramt an Volksschulen 1974

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …