Kentucky Fried Chicken

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
KFC logo.svg.png

Kentucky Fried Chicken ist ein amerikanisches Franchise-Unternehmen der Systemgastronomie mit einem Schnellrestaurant bis 2010 in der Theaterstraße im Stadtbezirk Altstadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 9. September 1890 wurde Harland Sanders in Henryville, Indiana geboren. Bereits in seiner Kindheit entdeckte der Gründer von KFC seine Begeisterung für das Kochen, selbstgemachte Speisen und die traditionelle Küche der Südstaaten. 1930 eröffnete er eine Tankstelle in Corbin und begann in einer kleinen Küche für Durchreisende zu kochen und zu bewirten. Sein erster Pächter, Harland Sanders, ließ 1939 sein Rezept für seine Hähnchen-Panade aus elf Kräutern und Gewürzen schützen und verkaufte sie als Franchise-Unternehmer ab 1952. 1964 existierten bereits 600 KFC-Restaurants.

KFC in Würzburg[Bearbeiten]

Als Standort des Schnellrestaurant wurde die erste Filiale von McDonald's in Würzburg übernommen und bis zum 31. Dezember 2010 betrieben. Ein neues Restaurant soll nun Am Handelshof im ehemaligen T-Punkt entstehen.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Heute ist an diesem Standort das Tex-Mex-Restaurant Habaneros angesiedelt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …