Karl Wucherer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kommerzienrat Karl Wucherer (* 29. März 1866 in Würzburg) war Inhaber der Schokoladen- und Konservenfabrik W. F. Wucherer & Cie.

Familiäre Zusammenhänge

Verheiratet war Karl Wucherer mit Anna, geb. Meyer (* 31. Januar 1879).

Leben und Wirken

Die Schokoladen- und Süßwarenfabrik wurde 1869 als „Erste Würzburger Conserven- und Chocoladefabrik von W. F. Wucherer u. Cie.“ (Postadressen um 1887: Wohnung und Fabrik in der Pleicherglacisstraße 8, und Laden in der Kaiserstraße 16) [1] in Würzburg aus der Conditorei W. F. Wucherer, ansässig in der Plattnerstraße 14 im Gebäude der ehemaligen Kurie Krautheim, gegründet. Am 7. Juli 1911 ging die Gesellschaft "Frankonia Schokolade- und Konservenfabrik, vorm. W. F. Wucherer & Co., Akt.-Ges." aus der bestehenden Konserven- und Schokoladenfabrik hervor.

Stifter

Im Jahr 1924 stiftete er die kleinste der vier Glocken für die Deutschhauskirche.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Telephon-Anlage Würzburg: Verzeichniss der Sprechstellen, Nr. 1 - abgeschlossen am 30. September 1887, Königl. Universitätsdruckerei von H. Stürtz, Würzburg 1887, S. 20 und 26

Weblinks