Joseph Wackenreuder

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Joseph Wackenreuder (* 17. Februar 1818 in Aschaffenburg) war katholischer Geistlicher und Ortspfarrer in Unterleinach.

Geistliche Laufbahn

Nach dem Studium wurde er am 22. Februar 1841 zum Priester geweiht.

Ortspfarrer in Unterleinach

Wackenreuder war nach einem Jahr der Vakanz Ortspfarrer in Unterleinach ab 1864 und mitbeteiligt an der Innenrenovierung der katholischen Pfarrkirche Allerheiligen zwischen 1861 und 1892, als die Pfarrkirche im Stil des Historismus ausgestattet wurde. Am 27. April 1872 wurde ihm die Pfarrei Mönchberg im Dekanat Obernburg übertragen, anschließend war er von 1872 bis 1874 Gemeindepfarrer in Höchberg.

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Christine Demel (Hrsg.): Leinach. Geschichte - Sagen - Gegenwart. Selbstverlag Gemeinde Leinach, Leinach 1999, S. 345
  • Richard Bauer: Markt Höchberg - Heimatbuch und Chronik. Hrsg.: Markt Höchberg, 1993, S. 355
  • Schematismus der Diözese Würzburg, Ausgabe 1869, S. 77
  • Ministerialblatt für Kirchen- und Schulangelegenheiten im Königreich Bayern, 1872, S. 144