Josef Glazik

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

P. Prof. Dr. Josef Glazik MSC (* 1. Februar 1913 in Hagen-Haspe; † 1997) war Geistlicher der Ordensgemeinschaft der Herz-Jesu-Missionare, Religionswissenschaftler und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er besuchte das Realgymnasium in Hagen und ab 1926 das Gymnasium der der Hiltruper Herz-Jesu-Missionare in Boppard/Rhein und Hiltrup. Das Abitur erwarb Josef Glazik 1933 am Kreisgymnasium in Heinsberg. Danach trat er in das Noviziat der Hiltruper Missionare in Vussem/Lkr. Euskirchen ein und legte 1937 seine Profess ab. Er studierte bei den Herz-Jesu-Missionaren in Kleve Philosophie und dann bis 1940 Theologie an der Gregoriana in Rom. Am 30. Juli 1939 wurde er in Rom zum Priester geweiht. Nach dem Wehrdienst im Zweiten Weltkrieg und anschließender russischer Kriegsgefangenschaft, studierte er ab 1950 Missionswissenschaften in Münster, wo er 1953 promovierte und nach fünf Jahren als wissenschaftlicher Assistent am 5. Februar 1958 zu habilitieren.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Josef Glazik war am 1. Februar 1959 erster Extraordinarius für Missionswissenschaften an der Universität Würzburg und wechselte am 23. Oktober 1961 auf eine ordentliche Professur an die Universität Münster/Westfalen, die er bis zur Emeritierung wahrnahm.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]