Johann Wilhelm von Wolfskeel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Wilhelm Wolfskeel von Reichenberg zu Rottenbauer, Fuchsstadt und Geroldshausen (* 2. Februar 1669; † 1716) war Stiftskanoniker, Domherr im Bistum Würzburg und Oberst eines Dragonerregiments.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Johann Wilhelm erhält am 13. April 1685 die Tonsur und die Firmung und wird aufgrund Kanoniker am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard. Aufgrund bischöflicher Nomination ist er zwischen 1687 und 1690 Domherr im Bistum Würzburg und auch in Eichstätt und Bamberg. Er resigniert von seinem Kanonikat am 29. Dezember 1687 und 1690 von allen anderen Ämtern.

Weltliche Laufbahn[Bearbeiten]

Er heiratet, nach Rückgabe aller geistlichen Ämter und Pfründe, Eleonore Juliane Charlotte von Selbach und beginnt eine militärische Laufbahn als Oberst eines Dragonerregiments. Nach dem Militärdienst wird er Oberamtmann in Trimberg.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst, Die Benediktinerabtei und das Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg . In: Max-Planck-Institut für Geschichte (Hrsg.): Germania Sacra - Neue Folge 6 - Das Bistum Würzburg. Berlin 2001, S. 318, ISBN 3-11-017075-2