Johann Georg I. Zobel von Giebelstadt

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fürstbischof Johann Georg I. Zobel von Giebelstadt

Johann Georg I. Zobel von Giebelstadt (* 20. Juli 1543; † 7. September 1580 in Bamberg) war Geistlicher und Bischof von Bamberg von 1577 bis zu seinem Tod.

Familiäre Hintergründe

Johann Georg stammte aus der fränkischen reichsfreien Adelsfamilie der Zobel zu Giebelstadt.

Bischof in Bamberg

Zur Zeit der Ernennung von Johann Georg I. Zobel von Giebelstadt als Nachfolger von Veit II. von Würtzburg zum Fürstbischof von Bamberg war Rudolf II. von Habsburg deutscher Kaiser. Am 20. August 1577 wurde er zum Bischof gewählt. Wie auch seinem Nachfolger Martin von Eyb war Johann Georg nur eine kurze Amtszeit beschert, die von Krankheit geprägt war. So wurde er zwar zum Priester geweiht, aber nie zum Bischof konsekriert. Seine letzte Ruhestätte fand er im Kloster Michaelsberg.

Siehe auch

Weblinks