Johann Egenolph von Knöringen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Egenolph Pfalzgraf von Knöringen (* 25. Juli 1537; † 4. Juni 1575 in Dillingen) war Domherr und von 1573 bis zu seinem Tode Fürstbischof in Augsburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Ab 29. Oktober 1556 war er Domizellar am Würzburger Dom St. Kilian. 1559 begann er in Ingolstadt sein Studium und führte dies in Bologna und Freiburg fort. 1561 wurde er Mitglied des Domkapitels und ab 1564 Domscholaster, wo er die Domschule neu einrichtete. 1569 resignierte er als Scholaster zu Gunsten von Julius Echter von Mespelbrunn und wechselte in den Regiments- und Hofrat des Hochstiftes Würzburg.

Fürstbischof in Augsburg[Bearbeiten]

Am 28. Mai 1573 wurde er zum Oberhirten des Bistums Augsburg gewählt und starb nach gut zweijähriger Amtszeit.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]