Hermann von und zu Guttenberg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Freiherr von und zu Guttenberg (* 26. März 1816 in Würzburg; † 26. April 1882 ebenda) war Gutsbesitzer, Landwehrobristlieutnant, Kämmerer und Reichsrat der Krone Bayerns.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Hermann von Guttenberg entstammt der Adelsfamilie Guttenberg aus Oberfranken. Er besaß landwirtschaftliche Güter in Franken.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Von 1833 bis 1837 studierte er in München Rechtswissenschaft. Er unterstützte die Bestrebungen zur Förderung der bayerischen Landwirtschaft und war 1867 Vorsitzender der Versammlung der Bayerischen Landwirte in Aschaffenburg.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Von 1863 bis 1868 war er Mitglied der Bayerischen Kammer der Abgeordneten für den Wahlkreis Forchheim und anschließend lebenslanger Reichsrat der Krone Bayerns. Von 1868 bis 1870 gehörte er außerdem als Abgeordneter des Wahlkreises Unterfranken 2 (Kitzingen, Gerolzhofen, Ochsenfurt, Volkach) dem Zollparlament an.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]